Geld sparen

Geld sparen ist die Voraussetzung für die Bildung von Vermögen. Vermögen entsteht nicht durch das Einkommen allein, sondern durch das Geld, das wir behalten! Dementgegen haben wir aber die Gewohnheit, mehr Geld auszugeben, je mehr wir verdienen – die sogenannte Einkommensinflation. Mit dem Einkommen steigt für gewöhnlich der Lebensstandard. Wenn wir Geld anlegen wollen, müssen wir es aber zuerst einmal sparen.

Es ist leicht, Geld zu sparen und zusätzlich kann es viel Freude bereiten. Möglichkeiten gibt es im Urlaub und im Alltag, bei Versicherungen und Gebühren, sogar beim Anlegen des Geldes. Ziel ist es nicht, sich überall einzuschränken oder eingeschränkt zu fühlen, sondern die vorhandenen Ausgaben zu hinterfragen und zu optimieren. Wichtig ist es, ein Ziel zu definieren. Warum möchtest Du sparen? Was ist Dein Ziel oder Dein Antrieb?

Du findest auf dieser und den folgenden Seiten zahlreiche Tipps rund um das Thema Geld sparen.

Inhaltsverzeichnis

Was ist Dein Antrieb?

Was ist Dein Antrieb, Geld zu sparen? Ohne ein klares Ziel vor Augen vergessen wir leicht, warum wir tun, was wir tun. Ein definiertes Ziel erhält die Motivation und erleichtert es uns, daran festzuhalten. 

Egal, ob Du für eine Immobilie, ein Auto, einen Urlaub sparst oder ob Du das Ziel verfolgst, früher in den Ruhestand* zu gehen. Wenn Dein Antrieb klar definiert ist, erreichst Du Deine Ziele einfacher. Zudem gilt: je mehr Sparpotential Du in Deinen Ausgaben findest und erfolgreich ausschöpfst, desto mehr Spaß wirst Du daran haben. Noch mehr Freude bereitet es Dir, wenn Du feststellst, dass sich das nicht auf Deinen gewohnten Komfort auswirkt.
Werbung

Geld sparen im Alltag und beim Essen

Der Alltag bietet unzählige Möglichkeiten, Geld zu sparen. Ob beim Essen oder dem Kaffee zwischendurch, überall verstecken sich Sparpotentiale.

Tipp 1: Das Haushaltsbuch

Wer seine Ausgaben kennt, kann besser planen, doch nicht jeder betreibt gerne den Aufwand. Ein Haushaltsbuch muss nicht aufwendig sein, es kann gerne einfach gehalten werden, beispielsweise vereinfacht nach Kategorie. Es gibt auch tolle Apps, um einen besseren Überblick über die eigenen Finanzen zu behalten.

Tipp 2: Essen und Trinken unterwegs

Plane die Mahlzeiten und nimm ein Vesper oder am Vortag zubereitetes Essen für den Tag mit. Auch bei den Getränken lässt sich viel Geld sparen, insbesondere der Kaffee zum Mitnehmen ist sehr teuer. Kaufe Dir lieber einen Thermobecher und koche den Kaffee zu Hause. Meide teures Fastfood und schone gleichzeitig Deine Gesundheit.

Tipp 3: Getränke selbst herstellen

Wasser aus der Leitung ist im Vergleich zu Wasser oder Sprudelwasser in Flaschen sehr günstig. Wer gerne Sprudelwasser trinkt, schafft sich einen entsprechenden Wassersprudler* an. Das macht sich schnell bezahlt und das Einkaufen wird entspannter, da das Schleppen der Flaschen entfällt. 

Ich trinke ungern Leitungswasser direkt aus dem Wasserhahn und nutze die links abgebildete Umkehrosmoseanlage*. Die Anlage ist zwar teuer in der Anschaffung, macht sich gegenüber Wasser aus der Flasche aber schnell bezahlt. Bei diesen Anlagen gibt es auch Profi-Anlagen*, die Umkehrosmoseanlage und Wassersprudler in einem sind.

Wer generell mehr Wasser trinkt, Limonaden und Säfte reduziert, spart noch mehr Geld. 

Tipp 4: Lebensmittel retten

Heutzutage gibt es Plattformen, die mit dem Ziel antreten, Lebensmittel vor dem Entsorgen zu retten. Für Dich hat das den Vorteil, dass Du damit eine Menge Geld sparen kannst. Beispielsweise schnüren Bäcker oder Obst- und Gemüsehändler Restpakete, kurz bevor sie am Abend schließen. Diese Pakete buchst Du bei Bedarf in einer App und holst es anschließend wesentlich günstiger beim Anbieter ab. Bekannte Anbieter sind:

Tipp 5: Benzin sparen

Unabhängig vom Fahrstil und den gefahrenen Geschwindigkeiten gibt es weitere Tipps, um den Spritverbrauch zu reduzieren. 

Eine wichtige Rolle spielt der Luftdruck der Reifen, der die Herstellervorgabe nicht unterschreiten sollte. Ein zu geringer Luftdruck erhöht die Auflagefläche des Reifens auf der Straße und damit den Rollwiderstand. Im Schnitt erhöht sich der Spritverbrauch um circa 1% je 0,1 Bar Unterschreitung. 

Das regelmäßige Reinigen oder Ersetzen des Luftfilters bietet ein weiteres Einsparpotential von bis zu 7% des Spritverbrauchs. 

Geld sparen im Haushalt

Im Haushalt und rund um das Thema Wohnen gibt es zahlreiche Einsparmöglichkeiten, angefangen bei den Wohnnebenkosten, über Energie bis zu den Telefon- und Internetkosten.

Das könnte Dir auch gefallen:
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner